Test - Therm a Rest Trail Pro

Praxis-Test von Michelle Krone

Die zum Test vorliegende selbstaufblasende (selbstfüllende) Isomatte ist eine Therm a Rest Trail Pro in der Grösse "regular" (51 x 183 cm) aus der Modell-Reihe 2012. Im Lieferumfang befindet sich ein einfacher Packsack.

A. Transport im Rucksack

Im Liefer- bzw. Packzustand bildet die Trail Pro eine kurze Kompaktrolle - duch eine Längsfaltung vor dem Zusammenrollen können Abmessungen von ca. 28 x 15 cm erreicht werden (in der Praxis ist die Rolle in der Regel durch Restluft 1-2 cm grösser). Das Gewicht beträgt ca. 910 g. Da die Isomatte als robustes, warmes und extra weiches Allround-Modell konzipiert ist, sind Packvolumen und Gewicht etwas höher als bei dünneren Ultra-Leicht-Isomatten. Die Trail Pro zeigte im Test, dass sie in der Summe ihrer Eigenschaften zum optimalen Schlafkomfort tendiert, aber dennoch eine brauchbare Rucksacktauglichkeit aufweist (es handelt sich im Prinzip um die komfortabelste und dennoch gut tragbare selbstaufblasende Matte im Sortiment von Therm a Rest). Bei viel Platz kann man die Trail Pro "im" Hauptfach eines Trekking-Rucksacks verstauen - alternativ wird man sie aussen anhängen (die kurze Rolle überragt den Rucksack nicht).

B. Funktionalität der Isomatte

Die Trail Pro ist selbstfüllend (nach dem Öffnen des Ventils dehnt sich der innere Schaumstoffkern aus und saugt Luft ein) - um das Einsaugen zu beschleunigen oder den Härtegrad zu regulieren, ist es sinnvoll (wie auch bei allen anderen selbstaufblasenden Matten) etwas Luft mit dem Mund nachzublasen. Das Entleeren der Matte erfolgt beim Zusammenrollen und ist bei richtiger Vorgehensweise unproblematisch. Die Oberfläche wirkt textil, leicht rutschhemmend und ist robuster als bei vergleichbaren Modellen der Ultraleicht-Klasse. Im sorgsamen Langzeitgebrauch zeigten sich keinerlei Beschädigungen - typischerweise sollte man jedoch bei allen luftgefüllten Isomatten den Lagerplatz von potentiell gefährlichen Objekten (spitze Steine, Dornen usw.) befreien.

Test Trail Pro
Test Trail Pro Selbstaufblasende Isomatte von Therm a Rest.

C. Liege- und Schlafkomfort

Die Trail Pro hat eine (im Trekking-Gebrauch fast schon luxuriös wirkende) Dicke von 5,0 cm, die für eine maximierte Weichheit und sehr guten Liegekomfort sorgt - es handelt sich im Prinzip um die beste Dicke, die mit einer selbstaufblasenden und gut tragbaren Isomatte sinnvoll erreichbar ist. Bemerkenswert ist die Verwendung von formgestanztem Schaumstoff im Mattenkern. Diese Struktur ermöglicht eine Anpassung der Liegefläche an die Körperzonen bezüglich der Einsinktiefe, so dass eine leichte Stützwirkung erzielt wird. Mir persönlich hat die Liegequalität sehr gut gefallen, denn die Dicke von 5,0 cm ermöglicht auch ein bequemes Schlafen in der Seitenposition ohne Durchdrücken des Beckens zum Boden. Die Abmessungen generieren zusätzlich einen sehr hohen Wärmedämmwert. Die Trail Pro ist mit einem R-Wert von 4,8 gekennzeichnet, was einen sicheren Einsatz sogar bei sehr tiefen Wintertemperaturen möglich macht. Im Rahmen unseres Praxis-Test in Skandinavien waren zweistellige Minusgrade poblemlos. Beim extremen Tief-Temperatur-Einsatz sollte man jedoch bei selbstfüllenden Matten immer beachten, dass es zu einem Gefrieren der Ventilzone kommen kann. Eine Trail Pro von Therm a Rest ist zu allen Jahreszeiten einsetzbar.

D. Gesamturteil

Die Trail Pro eignet sich für alle Abenteurer, Trekker und Bergsteiger für die eine weiche Liegequalität als Haupteigenschaft besonders wichtig ist (wobei die Isomatte aber dennoch rucksacktauglich bleibt). Für den maximierten Komfort nimmt man etwas Mehrgewicht und entsprechende Rollendicke in Kauf. Die Trail Pro ist robust und überzeugt zusätzlich durch ihre perfekte Isolation gegen Bodenkälte. Kauftipp. (MK)

(c) outdoornights.de 2012

Wir nutzen Cookies auf unserer Website um diese laufend für Sie zu verbessern. Mehr erfahren