Test - Therm a Rest Neoair Trekker

Praxis-Test von Harald Leitner

Bei der zum Test vorliegenden Neoair Trekker handelt es sich um eine Luftkammernmatte (Ultraleicht-Isomatte) von Therm a Rest in der Grösse "regular" (51 x 183 cm) aus der Kollektion 2012. Im Lieferumfang befindet sich ein einfacher Packsack.

A. Transport im Rucksack

Die Neoair Trekker hat auch als Basic-Modell unter den Neoairs ein extrem kompaktes Transportvolumen von ca. 28 x 10 cm (dies entspricht lediglich einer typischen Trinkflasche). Die vom Hersteller angegebenen Abmessungen werden auch in der Praxis problemlos erreicht, denn die Isomatte lässt sich vor dem Aufrollen vollständig entleeren (da die Neoairs keinen Schaumstoffkern enthalten, kann man die Restluft effektiv entfernen). Das minimierte Volumen ermöglicht den Transport innerhalb des Rucksacks - ein äusseres Anhängen ist nicht notwendig. Die Neoair Trekker ist mit ca. 570 g etwas schwerer als einige ihrer Schwester-Versionen (XLite, All Season), gehört aber ebenso zur absoluten Ultraleicht-Klasse unter den Isomatten. Das geringe Mehrgewicht ist u.a. duch die Verwendung eines besonders robusten Materials und des bequemen rechteckigen Schnittes der Liegefläche bedingt.

B. Funktionalität der Isomatte

Die Neoair Trekker von Therm a Rest basiert auf einer Triangular Core Matrix. Diese patentierte innere Zellstruktur schliesst die Luft ein und sorgt in Kombination mit der Querrippung der Matte für eine formstabile Ruhefläche. Es handelt sich um eine ultraleichte Luftkammernmatte, welche per Einblasen mit Luft befüllt wird (Neoairs enthalten keinen Schaumstoffkern und saugen daher auch keine Luft an). Die "pure" Luftbefüllung ermöglicht das einzigartige Gewicht und die kompakte Transportierbarkeit bzw. Zusammenrollbarkeit der Isomatte. Im typischen Backcountry-Einsatz muss man sich also ein wenig Zeit nehmen, um die Matte gebrauchsfertig zu machen (die Luft lässt sich aber deutlich leichter Einblasen, als bei einer schweren Luftmatratze). Im Test haben wir zur Befüllung auch eine optional erhältliche Beutel-Pumpe (Packsack mit Pumpfunktion) verwendet. Das Pump-System ist - da ebenso auf minimales Gewicht getrimmt - puristisch und erfordert etwas Übung (der Vorgang erinnert an einen Bäckereispritzbeutel, mit dem man die Luft in die Neoair drückt). Insgesamt ist die etwas aufwendigere Luftbefüllung (im Vergleich zu selbstaufblasenden Isomatten) aber kein negatives Kriterium, da die Kaufentscheidung für eine Neoair immer auf dem einzigartigen Minimal-Gewicht und Packvolumen basiert. Die Neoair Trekker hat eine vergleichsweise punktions- und abnutzungsresistente Oberfläche und ist daher ein besonders guter und langlebiger Allrounder in der Neoair-Serie von Therm a Rest. Im Outdoor-Gebrauch sollte der Untergrund immer nach potentiellen Beschädigungsquellen (Dornen, spitze Steine, Äste usw.) abgesucht werden.

C. Liege- und Schlafkomfort

Die Neoair Trekker verfügt mit 6,3 cm über eine sehr bequeme Dicke. Das Liegegefühl ist entsprechend weich, unterscheidet sich aber ein wenig von der stützenden Wirkung selbstaufblasender Matten mit Schaumstoffkern. Insgesamt sind alle Neoairs deutlich schwankungsstabiler als herkömmliche Luftmatratzen ohne innere Matrix, so dass ein sehr guter Schlafkomfort erreicht wird. Im Hinblick auf die einzigartigen Transporteigenschaften gibt es hier für Trekker und Bergsteiger keinerlei Kritikpunkte. Der Härtegrad der Isomatte lässt sich (je nach Zusatz-Einblasen in das Ventil) gut regulieren. Die Trekker-Version bietet eine grosszügige (rechteckige) Ruhefläche, die einen ruhigen Schlaf ermöglicht. Ihr Isolationswert (R-Wert 2,0) erlaubt den mitteleuropäischen Einsatz zu 3 Jahreszeiten - die Neoair Trekker wurde für gemässigte Temperaturen (ohne Wintereinsatz) konstruiert.

D. Gesamturteil

Die Neoair Trekker ist ein ultraleichter und stabiler Allrounder in der Neoair-Serie von Therm a Rest. Die moderne Luftkammernmatte überzeugt durch ein sehr kompaktes Profi-Transportvolumen, grosszügige Abmessungen (rechteckige Ruhefläche) und eine vergleichsweise robuste Oberfläche. Sie eignet sich für alle Ultraleicht-Geher (Trekker, Bergsteiger) bei gemässigten Temperaturen. Kauftipp. (HL)

(c) outdoornights.de 2012

Wir nutzen Cookies auf unserer Website um diese laufend für Sie zu verbessern. Mehr erfahren